Follow by Email

Donnerstag, 16. Februar 2012

Kabarett zum internationalen Frauentag

09. März 2012 / 20:00 Uhr

"NATURTRÜB" - ANDREA HÄNDLER
Kabarett zum internationalen Frauentag

Begleiten Sie die "Händler" auf Ihrer neuen „tour de force“ durch Gesundheitswahn, Existenzpanik, prä-seniler Bettflucht und grassierender Schrulligkeit!

Oh Gott, wie langweilig! Die Händler verspießert. Das Kokain ihrer Lebensmitte heißt Backpulver. Denn seit die Händler auf Nikotinentzug ist, will sie die beste aller „Desperate Housewives“ sein, während ihre Freundinnen in der Parship-Hölle und auf Kuba die sexuelle Erfüllung suchen.

Sie selbst führt mit ihrem „Bärli“ eine sehr glückliche Beziehung. Es kommt auch immer wieder zu zärtlichen Höhepunkten – in Form der Frage „Schatzi, hast du deine Pulver eh nicht vergessen?“ Ausgerüstet mit unzähligen Fächern, die den Hitzeschüben Abhilfe schaffen sollen und einem Einkaufstrolley mit jeder Menge Accessoires, die das Älterwerden erleichtern sollen, macht sich Andrea Händler daran, dem Publikum ihren Gesinnungswandel zu erklären, um schließlich an diesem Versuch zu scheitern.

Buch: Angelika Hager & Andrea Händler / Dramaturgie: Gabriel Castaneda /
Regie: Eva Billisich


Eintritt: AK: 20.- / VVK 16.-
(ermäßigt* – auch für Mitglieder der Kooperationspartner: AK: 18.- / VVK: 14.-)
Eine Kooperation mit dem Verein Frauen für Frauen und der Gruünen Bildungswerkstatt Burgenland



Offenes Haus Oberwart
Lisztgasse 12
7400 Oberwart
Telefon +43 (0)3352-38555
info@oho.at

Originale Haydn-Porträts in Eisenstadt gegenübergestellt

Auszüge aus:

Kulturhistorisches Ereignis

Originale Haydn-Porträts in Eisenstadt gegenübergestellt
Zum wahrscheinlich ersten Mal seit mehr als 200 Jahren - und dass nur für kurze Zeit - waren am 10. Februar 2012 im HaydnZentrum Eisenstadt die beiden existierenden original Haydn-Porträts des österreichischen Malers Ludwig Guttenbrunn vereint.
...
Begonnen hat alles während der 23. Internationalen Haydntage 2011, als Gäste in der Pause eines Konzerts den Intendanten der Haydn Festspiele, Dr. Walter Reicher, ansprachen, sie seien in Besitz des zweiten Haydn-Porträts aus der Hand des Malers Ludwig Guttenbrunn. Man blieb in Kontakt und die Idee einer Gegenüberstellung der beiden Werke war geboren.
...

Für den Inhalt verantwortlich
Fercsak Hermann
Landesmedienservice

http://www.burgenland.at/aktuell/2936

Dienstag, 14. Februar 2012

MILAN LUKÁČ - SKULPTUREN UND BILDER


MILAN LUKÁČ - SKULPTUREN UND BILDER / Vernissage
  • Freitag, 2. März 2012
  • 19:30 bis 23:30

„Vertikalen, die eine unendliche Leichtigkeit besitzen, eine phantastische Zoologie, wo die Souveränität des Bildhauers Hand in Hand mit Humor schreitet.
Die suggestiven Zeichnungen und Farbgrafiken vervollständigen das bunte Mosaik eines Künstlers, der sich mit einem gestalterischen Charme über mehrere Disziplinen der bildenden Kunst hinweg bewegt.

Seine Welt ist zwar bunt, aber nicht uferlos. Immer ist die originelle Handschrift zugegen, die kein Erstarren zulässt.“ (Ludo Petrànsky – slowakischer Kunsthistoriker)

Eröffnet wird die Ausstellung von Christa Prets.
Anschließend laden wir zu einem kleinen Buffet.

Eintritt frei


Donnerstag, 9. Februar 2012

Das Projekt Alpen-Karpaten-Korridor wurde kürzlich unterzeichnet

In Bratislava (Pressburg) wurde kürzlich das EU-Projekt Alpen-Karpaten-Korridor zur Sicherung der Artenvielfalt unterzeichnet.

So können dann Rotwild, Wildschwein, Luchs, Wolf oder Bär vom Rosaliengebirge über das Leithagebirge, den Donau- & Marchauen, bis hin zu den kleinen Karpaten ziehen, oder umgekehrt.

Die Grünbrücke über die S4 bei Pöttsching ist schon fertig.

Dienstag, 7. Februar 2012

DA BLECHHAUF'N - CD-PRÄSENTATION "ON THE ROAD"

DA BLECHHAUF'N - CD-PRÄSENTATION "ON THE ROAD" / Konzert
Wann: Samstag, 25. Februar 2012
Zeit: 20:00 bis 23:30

On The Road

Wie eh und je tönen schrill die Trompeten, lauern zynisch die Posaunen und brüllt erdig das Helikon, wenn die sieben Burgenländer Bläser zu ihrer rasanten Tournee durch Musik- und andere Welten aufbrechen. In ihrer neuen Show "On The Road “ huldigen sie dem R
eise-Motto „Cherchez Delilah“. Sie werden geleitet von einem lebenden Navigationsgerät und begleitet von „Radio Dauerwelle“ und dem „Nachtfalken“. „Spielend“ geraten sie dabei in Kreisverkehre, in Raststätten, in die Wüste oder in die Polizeikontrolle.

Der bläserische Balanceakt bewegt sich zwischen „King Of The Road“, „Knight Rider Theme“, Polka, einem Freddy-Quinn-Medley, „Bienvenida a Tijuana“ von Manu Chao oder „Die Träne“ von den Prinzen. Hohes Blech, tiefes Blech und tiefstes Blech schweben auf dieser musikalischen Reise mit Hindernissen leichtfüßig, überraschen, sind ernst und ironisch und begeistern immer mit vibrierendem Spiel und knackigem Biss.

Mit solchen Tönen, in Worten, mit Tanz und G’Schau wird die neue Blechhauf’n-Blechblas-Show zu einem unge-wöhnlichen „Road Movie“, das viel mehr ist als ein Konzert. Fulminante musikalisch-theatralische Unterhaltung mit einem überraschenden Finale, das schon wieder der Anfang ist!

Buch & Regie:
Andy Hallwaxx

Eintritt: VVK 18.- / AK 22.-
Ermäßigung: VVK 16.- / AK 20.- für OHO und ClubÖ1-Mitglieder, SchülerInnen, Lehrlinge, StudentInnen, Zivil- und Präsenzdiener

Samstag, 4. Februar 2012

Das Burgenland von 1921 bis 2011


insich(t) & ansich(t).
Das Burgenland von 1921 bis 2011

Eine weitere Publikation des Burgenländischen Landesarchivs anlässlich des heurigen Jubiläums "90 Jahre Burgenland" ist der Tagungsband des Symposions des Burgenländischen Landesarchivs vom 26./27. Mai 2011.

Darin gehen 12 Autoren, wie etwa Gerhard Baumgartner, Jakob Perschy, Ursula Mindler oder Wolfgang Weisgram, aus unterschiedlichsten Blickwinkeln auf die Geschichte des Burgenlandes ein und geben interessante Innen- und Außenansichten wieder.

insich(t) & ansich(t).
Das Burgenland von 1921 bis 2011

erhältlich im Burgenländischen Landesarchiv

Tel.: 02682/600 2351
ines.illedits@bgld.gv.at

Siehe auch:
http://www.burgenland.at/kultur/kulturnews