Follow by Email

Dienstag, 31. Juli 2012

Filmland Burgenland

Quelle: burgenland.at - kultur









Filmland Burgenland

Film ist ein Transportmittel von kultureller und regionaler Identität.
Film ist eine Kunstform. Burgenländische Schauspieler, Regisseure, Filmemacher und Drehbuchautoren haben bereits mehrfach international auf sich aufmerksam gemacht. 

Nicht zuletzt ist Film – als Videoclip – auch Ausdrucksmittel der Jugendkultur. Von Sissi bis zum Winzerkönig: Unsere einzigartige Landschaft sorgt dafür, dass das Burgenland immer wieder zur Filmkulisse wird. 
Film schafft touristische Wertschöpfung und nicht zuletzt Arbeitsplätze. Die gesamte „Filmlandschaft“ des Burgenlandes soll 2012 vor den medialen Vorhang geholt und im Zuge der Initiative Filmland Burgenland in allen Facetten präsentiert werden.

Im Filmland Burgenland finden 2012 mehr als 60 Einzelveranstaltungen statt. Das Programm reicht von Filmreihen, Ausstellungen, Symposien, Wettbewerben bis hin zu Workshops.
Das Kino kommt in die Schule, und das Kino kommt mit zwei Filmreihen auch zurück in die Dörfer und Städte des Burgenlandes. Wir fordern im Rahmen von Wettbewerben und Kursen dazu auf, eigenständig kreaktiv zu sein und diskutieren mit Filmexperten über das Potential und mögliche Zukunftsvisionen von Film im Burgenland. 

Filmland Burgenland will alle Burgenländerinnen und Burgenländer erreichen – vom Tafelklassler bis ins hohe Alter, von Kittsee bis ins südliche Burgenland. Kulturinitiativen, Tourismusunternehmen, Bildungseinrichtungen, Museen und selbstverständlich auch die hiesigen Kinobetreiber beteiligen sich an der Initiative und unterstützen das Kulturreferat bei der Umsetzung des kulturpolitischen Jahresschwerpunktes 2012. 






Quelle: burgenland.at - kultur









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen