Follow by Email

Samstag, 25. Mai 2013

Abschiebung in den Tod abwenden !






Abschiebung in den Tod abwenden
Familie Simonyan retten - JETZT!

Montag, 27. Mai 2013, 9.ooh 
Bezirkshauptmannschaft Oberwart,
Hauptplatz 1, 7400 Oberwart



Wir sind zutiefst erschüttert über die Festnahme der Familie Simonyan in Pinkafeld, der nun die Abschiebung droht. Das österreichische Konsulat in Armenien hat bestätigt, dass der Familie in ihrer Heimat der Tod droht !!

Ist es wirklich nicht nachvollziehbar, dass ein Familienvater eine Flucht plant und dafür zwei Wochen braucht? Das ist nämlich der in unseren Augen äußerst fadenscheinige Grund für diese Abschiebung – die planvolle Flucht statt ein chaotisches Vorgehen Hals über Kopf.
Wir fordern, dass die Bezirkshauptmannschaft Oberwart das humanitäre Bleiberecht ausspricht. Wir möchten ein Zeichen sehen dafür, dass dies in der Tat ein menschlicher Bezirk ist – und nicht einer der Bürokraten.


Wir bitten um die umgehende Beantwortung folgender Fragen:

- Warum befindet sich die Familie Simonyan zur Zeit nicht mehr in Pinkafeld?

- Warum wird die Familie abgeschoben, obwohl alle Voraussetzungen für humanitäres Bleiberecht erfüllt sind?

- Warum schenkt die Bezirkshauptmannschaft Oberwart den Bekundungen des Österreichischen Konsulates in Armenien über die der Familie Simonyan faktisch drohenden Lebensgefahr keinen Glauben? Hält die Bezirkshauptmannschaft Oberwart die Stellungnahme des Österreichischen Konsulates für falsch oder unzutreffend?

- Warum schickt der Rechtsstaat Österreich ohne Berücksichtigung der Menschenrechtskonvention (Artikel 3: „Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person.”) eine Familie in den drohenden Tod?

- Warum werden Menschen so partout als "Sicherheitsrisiko" dargestellt ("Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung"), nicht aber als Schutzbedürftige anerkannt, die außerdem perfekt integriert sind?



Gemeinsam wollen wir Antworten fordern und der Bezirkshauptmannschaft diese gezielten Fragen stellen.

Wer nicht persönlich hinkommen kann, ist dazu eingeladen, die Fragen per Mail an die Bezirkshauptmannschaft zu senden: bh.oberwart@bgld.gv.at



Hier näheres zum Fall:  

http://www.bvz.at/lokales/bvz-ausgaben/oberwart/aktuell/Asyldrama-in-Pinkafeld;art5638,464057



Mittwoch, 15. Mai 2013

14. - 16.5. / Nova Rock 2013










Stadtschlaining 25.5. - 1. BLUES-FESTIVAL





Stadtschlaining - 1. BLUES-FESTIVAL  


Bluespumpm
- Die legendärste Bluesband Österreichs - beeindruckend erdig, musikalisch herausragend.


No Stress Brothers
- Heiß, sehr heiß! Dynamische Live Show großartiger Musiker.

The Untouchables
- Berühmt berüchtigt seit mehr als 25 Jahren, haben sie schon viele große Bühnen gerockt.  



Termin Sa, 25.05.2013
Zeit 19:00 Uhr
Ort Burgarena Stadtschlaining Rochusplatz 1 7461 Stadtschlaining
E-Mail info@stadtschlaining.bgld.gv.at

Einlass: 18 Uhr | Beginn: 19 Uhr

Tickets: Vvk € 25,- | Ak € 28,-

Ticket-Hotline: 03355/2201-30 oder info@stadtschlaining.bgld.gv.at

Vorverkaufsstellen:
Tourismusbüro Stadtschlaining, Raiffeisenbezirksbank Oberwart, Burgcafé Stadtschlaining

Sonntag, 12. Mai 2013

VERANSTALTUNG 25.5. - M4 Afoch so, Violet Tales, Feel Hertha


Am Samstag, 25. Mai, geben sich lokale Rockgrößen die Klinke der Bühnentür in die Hand, um Gutes zu tun! Im großen Saal des Meierhofs Pöttsching zelebrieren M4, afoch so, die Violet Tales und Feel Hertha den Rock und Roll und hoffen, dass fleißig gekommen und konsumiert wird.

Stell dir vor du bist 20, ein junger Mensch voll Elan, der sein Leben dem Sport widmet. Eines Tages bekommst du Kopfschmerzen, es wird ein Gehirntumor diagnostiziert.
Die Operation verläuft positiv, alles scheint sich zum Guten zu wenden. Doch plötzlich schwillt dein Rückenmark an, du spürst deinen Körper nicht mehr und bist bewegungsunfähig.
Nur langsam machst du mit eisernem Willen kleine Fortschritte. Die Ärzte sind ratlos. Doch du gibst nicht auf.

Du kannst dir das nicht vorstellen? Wir schon. Diese Geschichte ist Realität. Mit dem Reinerlös dieser Veranstaltung wollen wir Mario helfen, den Sieg über seine Krankheit zu erringen.
Move on, Mario!




Eintritt: Freie Spende

Freitag, 10. Mai 2013

15.05. - 11. Burgenländisches Kultinarium







Ein voller Erfolg war das „Burgenland rocks“ im Wiener Palais Auersperg vergangenen Mittwoch. Rund 1000 junge BurgenländerInnen folgten der Einladung des SPÖ-Klubs – tolle Stimmung – schaut selbst … 










Donnerstag, 9. Mai 2013

Eröffnung 18.5. - Weitwander-Natura Trail vom Rosaliengebirge zum Neusiedler See.

Quelle: Naturfreunde Burgenland




Vom Rosaliengebirge zum Neusiedler See.

 
Offizielle Eröffnung:
18. Mai 2013 um 10.00 Uhr in Draßburg/ Naturparkbüro


Der Natura Trail „Vom Rosaliengebirge zum Neusiedler See“ ist der erste Weitwander-Natura Trail und führt durch die abwechslungsreiche Kulturlandschaft des nördlichen Burgenlandes.
Er ist unterteilt in 3 Tagesetappen, die in je einem Natura Trail Folder beschrieben werden und auch separat erkundet werden können.


Von Bad Sauerbrunn durch das Mattersburger Hügelland, den Naturpark Rosalia-Kogelberg und den Naturpark Neusiedler See-Leithagebirge bis nach Breitenbrunn/ Neusiedler See entführt der erste Weitwander-Natura Trail die Besucherinnen und Besucher in die vielfältige Kultur- und Naturlandschaft des nördlichen Burgenlandes.
In je einem handlichen Natura Trail Folder werden die charakteristischen, teils gefährdeten Tier- und Pflanzenarten, wie die Zwergohreule, der Ameisenlöwe oder Orchideen wie das Helm-Knabenkraut, vorgestellt.

Der Natura Trail "Vom Rosaliengebirge zum Neusiedler See" ist Teil eines Netzwerks von über 120 Natura Trails europaweit.


Die Naturfreunde Burgenland, die Naturfreunde-Ortsgruppe Draßburg-Baumgarten und die Naturfreunde Internationale laden herzlich zur offiziellen Eröffnung des Natura Trails "Vom Rosaliengebirge zum Neusiedler See" durch LAbg. KO Christian Illedits und Josef Loos (Naturfreunde Burgenland) am 18. Mai 2013 um 10.00 Uhr in Draßburg/ Naturparkbüro ein:


Programm:
    •    Begrüßung | LAbg. KO Christian Illedits und Josef Loos (Naturfreunde Burgenland)
    •    Projektvorstellung „Natura Trails“ | Grit Restetzki (Naturfreunde Internationale)
    •    Feierliche Enthüllung einer Infotafel

Für das leibliche Wohl mit regionalen Spezialitäten sorgen die Naturfreunde Burgenland.

Im Anschluss an die offizielle Eröffnung findet eine geführte naturkundliche Wanderung mit Christoph Haider statt.
Die Wanderung beginnt ca. 10.30 Uhr beim Naturparkbüro, führt durch den Draßburger Wald zum Marzer Kogel - und wieder retour (Dauer ca. 2,5 Stunden).
Die Veranstaltung ist kostenfrei!

Informationen zu den Natura Trails und der Eröffnungsveranstaltung:


Naturfreunde Burgenland
Richard Gartner
Permayerstraße 2
7000 Eisenstadt
Tel.: 02682/ 775252
richard.gartner@naturfreunde.at
www.burgenland.naturfreunde.at


Wandern, Radfahren, die Natur genießen – und gleichzeitig die schönsten Schutzgebiete Österreichs mit ihrer charakteristischen Tier- und Pflanzenwelt kennen lernen, dazu laden die Natura Trails alle NaturliebhaberInnen ein.


Weitere Infos:
www.naturatrails.net


Kompletter Artikel siehe unter:
http://burgenland.naturfreunde.at/Angebote/angebot/eroeffnung-natura-trail



Quelle: Naturfreunde Burgenland


Donnerstag, 2. Mai 2013

Diskussions-Veranstaltung - 16.5. - Medien und Demokratie

Diskussions-Veranstaltung






Diskussion: Medien und Demokratie


Donnerstag, 16. Mai 2013 um 19:00h
im Kulturzentrum Forsthaus Hornstein ,

Rechte Hauptzeile 22, 7053 Hornstein




Am Podium:

- Kurt Kuch
   (Journalist; Stv. Chefredakteur und Ressortleiter Innenpolitik NEWS;
   Wien)
   https://twitter.com/KurtKuch; https://www.facebook.com/kurt.kuch
- Hans-Peter Vouillarmet    
   (Akademischer Videojournalist; Geschäftsführer von BN1.tv, vormals
   burgenlandnews.tv)  
   https://www.jetsetvideo.com; office@bn1.tv
- Markus Stefanitsch    
   (Journalist; stellvertretender Chefredakteur der BVZ)
   https://www.facebook.com/markus.stefanitsch  


Veranstalter:

- SPÖ-Hornstein
   Herbert Worschitz, Waldstraße, 7053 Hornstein,
   office@spoe-hornstein.at

- ACUS-Hornstein
   Dr. Richard Mikats; Hotterweg 26a, 7000 Eisenstadt
   richard.mikats@bgkk.sozvers.at
   Markus Gartner, Am Zimmermannberg 20, 7053 Hornstein,
   mag2000@gmx.at

- BSA-Burgenland
   Permayerstraße 2, 7000 Eisenstadt
   bsa.burgenland@aon.at






Wir diskutierten in Hornstein über die Rolle der Medien in der Demokratie! — mit Markus Gartner, Kurt Kuch, Markus Stefanitsch und Marco Guevara